Brustkrebs ist eine Krebserkrankung, der nicht gezielt bzw. nicht direkt vorgebeugt werden kann. Es besteht lediglich die Möglichkeit, bestimmte Risikofaktoren zu berücksichtigen bzw. diese zu meiden und somit einen Beitrag zur Gesundheit zu leisten.

Risikofaktoren gezielt meiden

Termin für Vorsorgeuntersuchung von BrustkrebsDie aufgeführten Risikofaktoren müssen nicht zwingend zu Krebs führen, können ihn aber begünstigen. Hierauf lassen Auswertungen von Statistiken schließen. Folgende Faktoren sollten laut der modernen Medizin berücksichtigt werden.

Ernährung und Übergewicht

Statistisch gesehen sind Personen mit Übergewicht einem höheren Brustkrebsrisiko ausgesetzt. Von einer dauerhaft ungesunden bzw. fettigen Ernährung wird daher abgeraten. Eine ausgewogene Ernährung dient somit zur Vorbeugung gegen Brustkrebs.

Alkohol und Tabak
Dasselbe gilt für den Konsum von Alkohol und Tabak. Wer übermäßig viel Alkohol konsumiert oder raucht, steigt das Risiko einer Erkrankung. Zur Vorbeugung empfiehlt es sich daher, den Konsum einzuschränken oder auf alkoholische Getränke und Zigaretten ganz zu verzichten.

Hormone
Die Zufuhr von weiblichen Sexualhormonen kann das Risiko einer Brustkrebs Erkrankung ebenfalls erhöhen. Derartige Hormone werden manchmal von Ärzten verschrieben, um die Beschwerden während der Menopause zu lindern. In solch einem Fall empfiehlt sich eine gezielte Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.

Auf die Früherkennung setzen

Am wichtigsten ist die frühzeitige Erkennung, weil dann noch die größten Aussichten auf eine erfolgreiche Behandlung bestehen. Hier gilt es vor allem auf die Selbsterkennung zu setzen. Frauen tasten ihre Brüste am besten einmal im Monat gezielt ab. Wichtig dabei: Es sollten auch die Achselhöhlen überprüft werden, um mögliche Veränderungen an den Lymphknoten festzustellen. Außerdem sollten regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen gemacht werden.

Präsentation durch Entfernung der Brüste

Einige Frauen sind einem besonders hohen Brustkrebsrisiko ausgesetzt. Wenn beispielsweise innerhalb der Familie mehrere Fälle von Brustkrebs bekannt sind und bereits gutartige Verhärtungen festgestellt wurden, kann eine Vorbeugung gegen Brustkrebs auch darin bestehen, die Brüste vorsorglich zu entfernen. Allerdings will solch eine Maßnahme zuvor gut überlegt und mit Fachärzten abgesprochen sein.