Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, die relativ klare Symptome hervorruft. Allerdings treten diese Symptome nicht sofort in Erscheinung. Stattdessen dauert es vergleichsweise lange, bis sie sich erkenntlich zeigen und eindeutig auf eine Erkrankung an Diabetes schließen lassen.

Die nachfolgenden Symptome gelten für eine Erkrankung an Diabetes mellitus als typisch:

  • Abgeschlagenheit
  • Anfälligkeit für Infekte
  • Gefühl von Heißhunger
  • Häufiger Harndrang / Wasserlassen
  • Juckreiz
  • Sehstörungen / Beeinträchtigung der Sehleistung

Symptome bei Diabetes Typ 1

Bei einer Erkrankung an Diabetes Typ 1 treten die ersten Beschwerden und Symptome zumeist erst nach einigen Monaten auf. In einzelnen Fällen treten sie sogar noch später in Erscheinung, weshalb die Erkrankung oftmals erst spät erkannt wird. Infolge wurde die Bauchspeicheldrüse in der Zwischenzeit schon sehr geschwächt, wodurch sich wiederum die Produktion an Insulin maßgeblich verändert bzw. reduziert hat.

Gegenüber einer Erkrankung an Diabetes Typ 2 gelten die Symptome jedoch als stärker ausgeprägt.

Symptome bei Diabetes Typ 2

Ähnlich wie bei einer Erkrankung an Diabetes Typ 1 haben die betroffenen Personen in der Anfangszeit keine oder nur sehr leichte Beschwerden. Allerdings wird die Erkrankung meist früher festgestellt, da überwiegend ältere Personen betroffen sind. Ärzte wissen bei den älteren Patienten, worauf sie achten müssen und diagnostizieren die Erkrankung daher früher.

Weil die Symptome oft erst relativ spät eintreten, kann die Erkrankung einen erheblichen Schaden anrichten – teilweise werden sogar erst die Spätschäden sichtbar. Hier ist das Spektrum an Schäden bereit gefächert, meist sind die Netzhäute beschädigt, wodurch die Sehleistung beeinträchtigt wird. Aber auch die Nieren können beeinträchtigt sein und bei Männern treten of Erektionsstörungen auf.

Die Folgeerkrankungen weisen wiederum eigene Symptome auf. Teilweise wird erst von diesen Symptomen auf die eigentliche Diabetes Erkrankung geschlossen. Im Wesentlichen wurden die Folgen bereits genannt, das Ausmaß kann je nach Patient unterschiedlich ausgeprägt sein. Aufgrund von hervorgerufenen Durchblutungsstörungen kann es beispielsweise passieren, dass sich die Regeneration der Beine und Füße nach langer Belastung verschlechtert.