Bei Übergewicht muss nicht zwingend von einem Krankheitsverlauf gesprochen werden. Ob die Gesundheit beeinträchtigt wird, hängt ganz davon ab, wie sehr eine Person übergewichtig ist und welche Auswirkungen festzustellen sind. Allerdings gibt es einen allgemeinen Verlauf, der nachfolgend skizziert wird. Es ist festzustellen, dass zunehmend mehr Menschen an Übergewicht leiden. Zugleich werden die Betroffenen immer jünger. Bereits im Kindesalter sind viele Menschen betroffen. Gerade bei diesen Kindern ist vorsichtig angebracht. Sie sind dem Risiko ausgesetzt, ihr gesamtes Leben lang übergewichtig zu sein, wodurch ihr Gesundheitszustand vor allem im Alter stark beeinträchtigt werden kann.

Die Symptome sind das Problem

Das leicht zu erkennende Symptom für Übergewicht: Der dicke BauchIm Grunde ist das Übergewicht noch gar kein so großes Problem. Ein starkes Übergewicht bzw. Adipositas kann verständlicherweise die körperliche Leistungsfähigkeit einschränken und außerdem eine enorme Belastung für die Gelenke darstellen. Das wirkliche Problem sind jedoch die Symptome, die langfristig auftreten können. Übergewicht begünstigt bestimmte Erkrankungen und stellt somit einen gesundheitlichen Risikofaktor dar. Personen, die dauerhaft bzw. viele Jahr lang übergewichtig sind, haben beispielsweise ein erhöhtes Risiko, an Diabetes mellitus zu erkranken. In Abhängigkeit von den Ernährungsgewohnheiten kann auch Arteriosklerose begünstigt werden. Diese Erkrankungen steigern wiederum das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Zumindest indirekt kann Übergewicht daher als eine der häufigsten Todesursachen bezeichnet werden.

Es kann aber auch ganz anderes kommen. Immer wieder werden sich Patienten ihrer Situation bewusst und erkennen die Risiken, die ihnen drohen, sollten sie ihr Körpergewicht nicht verringern. Sie handeln und ändern somit den Verlauf: Mittels einer ausgewogenen Ernährung und dem richtigen Maß an Bewegung gelingt es ihnen, abzunehmen und ihren gesundheitlichen Zustand generell zu verbessern. Zugleich steigern sie dadurch auch ihre Lebensqualität, weil beispielsweise bestimmte Tätigkeiten nicht mehr so anstrengen. Auch psychologische Faktoren sind nicht außer Acht zu lassen. Menschen, die seit vielen Jahren übergewichtig sind, sind auch psychisch entsprechend gekennzeichnet. Aber auch hier lässt sich durch Abnehmen und Halten des neuen Körpergewichts oft eine deutliche Besserung erzielen. Viele Personen sind im Anschluss deutlich selbstbewusster und fühlen sich psychisch betrachtet wesentlich besser.

Das Abnehmen richtig angehen

Damit eine langfristige Besserung erzielt werden kann, gilt es beim Abnehmen den richtigen Weg einzuschlagen. Damit ist nicht nur gemeint, dass man sich anderes ernährt und mehr bewegt. Außerdem gilt es das richtige Tempo zu finden. Viele Menschen möchten zu schnell abnehmen. Infolge drohen neue gesundheitliche Probleme. So kommt es zum Beispiel immer wieder vor, dass schnelles Abnehmen zu überschüssiger Haut führt. Unter dieser Haut sammelt sich häufig Schweiß, der die Ansammlung von Bakterien begünstigt. Falsches Abnehmen kann auch zur Bildung von Gallensteinen führen. Hierbei handelt es sich um ein weit verbreitetes gesundheitliches Problem. In Anbetracht all dieser Risiken sind Personen, die entschlossen abnehmen möchten, sehr gut damit beraten, sich im Vorfeld beim Arzt zu informieren und gegebenenfalls ihr Vorhaben auch ärztlich begleiten zu lassen.