Wer ein paar Pfund abnehmen möchte, sucht sich eine der vielen Diäten aus, die es in unterschiedlicher Form gibt. Ob man die Brigitte Diät, die Atkins Diät, Weight Watchers oder eine der vielen anderen Diätformen durchführt, die Wirkung wird erst so richtig durch gleichzeitige sportliche Betätigung effektiv.

Die Ernährungsumstellung als guter Weg

Ein besonders guter Weg ist eine Ernährungsumstellung auf gesunde und vitaminreiche Kost. Diese sollte möglichst wenig Fleisch, viel frisches Obst, frisches Gemüse und Vollkornprodukte enthalten. Vollkorn hat zwar mehr Kalorien als fein ausgesiebtes Mehl, macht aber dafür länger satt und sorgt so gegen Heißhungerattacken. Außerdem wird bei einer gesunden Vollwerternährung nur gutes und naturbelassenes Fett verwendet, also keine Margarine. Sahne und Butter werden als natürliches Produkt angesehen, sollten aber in der Abnehmphase nur mäßig verwendet werden. Im Grunde genommen soll so einfach wie möglich gegessen werden, was heißt, sich nicht mit Fertigprodukten zu ernähren und auch keine Geschmacksverstärker oder Ähnliches zu verwenden. Nur die natürlichen und naturbelassenen Nahrungsmittel können die Vitalstoffe geben, die der Mensch braucht. Dass dies bevorzugt aus Bio-Anbau sein sollte, kann man verstehen. Menschen, die einen eigenen Garten haben, sind bei dieser Art Ernährung im Vorteil.

Allgemeines Körperbewußtsein fördern

Senior im Spinning-Kurs hält Daumen hochIm Rahmen jeder gesunden Ernährung und jeder Diät wird man versuchen, allgemein gesünder zu leben. Dazu gehört natürlich auch eine ausreichende Bewegung und sportliche Betätigung. Dadurch wird natürlich auch die Gewichtsabnahme gefördert. Bewegung ist aber für viele andere Effekte im menschlichen Körper verantwortlich. Es ist nicht nur die Tatsache, dass der Kopf frei wird, wenn man seine sportlichen Joggingrunden dreht. Auch Fahrrad fahren kann ablenken und so wird ganz nebenbei auch noch die Psyche gepflegt. Die körperliche Fitness wird aber ganz bewusst gefördert. Die regelmäßige Bewegung an der frischen Luft fördert die Sauerstoffaufnahme und so die bessere Durchblutung aller Organe. Das wiederum zieht eine ganze Reihe positiver Effekte nach sich. Mehr Sauerstoff heißt mehr Qualität des Blutes, bessere Arbeit der Organe, des Gehirns und des Darms. Dieser wird ganz besonders durch die moderne Ernährung strapaziert.

Sport unterstützt jede Diät

Wer also im Rahmen der Diät mit dem Sport beginnt, tut gleichzeitig für den ganzen Körper etwas Gutes. Nicht nur die Pfunde purzeln schneller, auch die Leistungsfähigkeit wird gesteigert. Die Abwehrkräfte können gestärkt werden, was besonders im Herbst und Winter dafür sorgt, nicht gleich einen Schnupfen zu bekommen. Das schwindende Körpergewicht sorgt gleichzeitig für ein erhöhtes Wohlbefinden, was wiederum mehr Aktivität nach sich zieht. So schließt sich ein Kreislauf, der alleine durch das Vorhaben, eine Diät durch Sport zu unterstützen, in Gang gesetzt wurde. Wer auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet, sich viel bewegt und sportlich betätigt, braucht eigentlich keine der vielen modernen Diäten.