Karottensaft zur ErnährungsumstellungDie Gründe für eine Ernährungsumstellung sind so vielfältig, wie der Mensch an sich. Gesundheitliche Gründe, Gewichtsreduzierung oder einfach, weil man sich gesünder ernähren möchte. Deshalb ist eine Ernährungsumstellung auch nicht immer mit einer Diät gleichzusetzten, auch wenn häufig durch die Umstellung der Ernährung die Pfunde purzeln. Man spricht immer dann von einer ungesunden Ernährung, wenn man sich eintönig ernährt mit viel tierischen Fetten und Obst und Gemüse dabei so gut wie keine Beachtung finden. So reicht der regelmäßige Verzehr von Fast Food, Chips, Schokolade und Dosenmahlzeiten bereits aus um von einer ungesunden Ernährung zu sprechen.

Wie kann man seine Ernährung umstellen?

Auch wenn sich einer Ernährungsumstellung erst mal kompliziert anhört und nach Kontrolle und Verzicht klingt, ist sie das mit Nichten. Man kann mit einigen kleineren Änderungen schon viel erreichen, ohne sich dabei quälen zu müssen! Wer mehrmals täglich Obst oder Gemüse zu sich nimmt, beugt Heißhungerattacken vor und bietet dem Körper wichtige Vitamine und Mineralien. Der Verzehr von Fleisch sollte auf zwei bis dreimal pro Woche reduziert werden, dadurch verringert sich auch die Aufnahme von tierischen Fetten. Käse, Quark und andere Milchprodukte mit einem Fettanteil von 1,5 Prozent sind zu empfehlen. Das Weißbrot kann gegen Vollkornbrot ausgetauscht werden, damit tut man auch der Verdauung etwas Gutes!

Abnehmen für die Seele

Reduziert sich das Körpergewicht, profitiert nicht nur die Gesundheit davon, sondern auch die Seele. Auf einmal passt die heißgeliebte Hose wieder und Freunde und Bekannte bemerken, dass man sich verändert hat! Bei einer Diät hätte man jetzt sein Ziel erreicht und würde in alte Muster zurückfallen und in kurzer Zeit hätte der Jo-Jo-Effekt einen erwischt. Hier liegt der Unterschied zwischen einer Diät und einer Ernährungsumstellung. Eine Diät verfolgt ein bestimmtes Ziel, ist dieses erreicht wird die Diät beendet. Die Ernährungsumstellung ist dauerhaft und nicht nur für einen überschaubaren Zeitraum. Gewicht, was im Rahmen einer Ernährungsumstellung verloren wurde, wird nicht wieder zurückkehren. Mit einigen kleinen Änderungen, die nicht viel Aufwand erfordern kann man sich, seinem Körper und vor allem seiner Gesundheit sehr viel Gutes tun und vielleicht reicht die neugewonnene Energie ja sogar aus, um zusätzlich mit einem bisschen Sport zu beginnen!