Gesundes EssenVitamine sind für den Menschen äußerst wichtig. Daher achtet der Ernährungsbewusste schon beim Einkauf darauf, besonders vitaminreiches Gemüse und Obst in den Einkaufswagen zu packen. Doch auch wenn das schon der erste Schritt zur gesunden und vitaminreichen Ernährung ist, nützt das bewusste Einkaufen nichts, wenn die Vitamine während der Zubereitung zerstört werden. Vielen Hobbyköchen ist gar nicht bewusst, dass schon das Schneiden von Obst und Gemüse Vitamine und andere wichtige Inhaltsstoffe schädigen kann. Dabei ist es so leicht, dies zu vermeiden. Denn mit guten Küchenmessern kann diesem Verlust vorgebeugt werden. Doch nicht nur das Zerkleinern kann zum Problem für Vitamine werden, auch beim Garen ist es sehr wichtig, dass die Vitamine keinen Schaden nehmen. Schonende Garprozesse sorgen dafür, dass die empfindlichen Inhaltsstoffe nicht geschädigt werden. So entstehen nicht nur schmackhafte sondern auch gesunde Speisen, die den Körper mit allen notwendigen Vitaminen versorgen.

Mit dem sauberen Schnitt bleiben Vitamine erhalten

Mit dem richtigen Werkzeug ist die wichtigste Voraussetzung erfüllt, um Obst und Gemüse möglichst vitaminschonend zu schneiden. Gute Messer gehören daher in jede Küche. Hochwertige Schneidewerkzeuge zum schonenden Zerkleinern unterschiedlicher Nahrungsmittel finden sich im Fachhandel, so zu Beispiel bei www.messerspezialist.de. Ein gutes Messer zeichnet sich dadurch aus, dass es mühelos und sanft durch das Nahrungsmittel gleitet. Die Zellstruktur des Nahrungsmittels wird bei der Nutzung von scharfen und leicht gleitenden Messern nicht angegriffen. Stumpfe Messer verursachen Schäden an dieser Zellstruktur, wodurch Flüssigkeit entweicht. Darunter leiden nicht nur die Optik und der Geschmack, auch Vitamine gehen so verloren. Es genügt also nicht darauf zu achten, dass die Lebensmittel viele Vitamine und Nährstoffe enthalten. Auch die Messer sollten eine gewisse Qualität besitzen. Der vitaminbewusste Esser achtet also schon beim Kauf auf hochwertige Küchenutensilien, um Vitamine und andere wichtige Inhaltstoffe zu erhalten.

Schonende Zubereitung durch Dämpfen

Um nach dem schonenden Zerkleinern auch bei der weiteren Zubereitung vitaminschonend zu arbeiten, sollte darauf geachtet werden, dass die Gartemperatur bei Gemüse nicht zu hoch ist. Zu hohe Temperaturen zerstören die sensiblen Vitamine. Möglichst kurze und nicht zu heiße Garzeiten schonen die Vitamine im Gemüse am besten. Außerdem ist es ganz besonders wichtig, das Gemüse nicht zu „ertränken“. Denn zu viel Flüssigkeit verwässert den Geschmack und kann dem Vitamingehalt ebenso schaden wie zu starke Hitze. Eine gute Alternative ist daher das Dämpfen von Gemüse, denn dabei werden Vitamine sowohl bezüglich der Temperatur als auch der Gefahr des „Ertränkens“ geschont. Beim Dämpfen werden die Nahrungsmittel lediglich im heißen Wasserdampf gegart, ohne direkt in der Flüssigkeit zu liegen. Auch die wasserlöslichen Vitamine der Lebensmittel bleiben so erhalten.

Im Handel sind zum schonenden Dämpfen spezielle Hilfsmittel erhältlich, beispielsweise in Form von Siebeinsätzen für handelsübliche Kochtöpfe. Spezielle Dampfgarer können dort ebenso erstanden werden. Auch die Mikrowelle kann Gemüse schonend garen. Diese Variante spart Zeit, entzieht dem Gemüse wenig Wasser und ist sanft zu den Vitaminen. Der Dampfkochtopf wiederum ist als Garmethode nicht zu empfehlen, da das Gemüse darin einer zu hohen Temperatur ausgesetzt ist, auch wenn die Garzeit recht kurz ist. Das Braten oder Grillen von Gemüse ist sehr vitaminschonend, da es schnell geht und das Gemüse relativ niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist. Das Backen empfiehlt sich jedoch nicht als Zubereitungsmethode. Genau wie das Schmoren dauert es zu lange und wirkt daher nicht schonend auf die Vitamine und Inhaltsstoffe.