Atemnot (Dyspnoe)



Bei der Atemnot handelt es sich um ein Symptom, das auf ungemein viele Ursachen zurückgehen kann. Es existiert eine Vielzahl an konkreten Ursachen, die beim Menschen eine Dyspnoe hervorrufen. Einige dieser Gründe gelten als vergleichsweise harmlos, teilweise zeigen sich aber auch schlimme Erkrankungen für Atembeschwerden verantwortlich.

Häufige Ursache sind äußere Umstände

Die Ursache für AtemnotIn zahlreichen Fällen führen äußere Umstände zur Dyspnoe. Als typische Ursache aus diesem Bereich gilt zum Beispiel eine Überlastung des Körpers. Intensives Treiben von Sport kann vor allem bei untrainierten Menschen schnell zu Atembeschwerden führen. Aber auch psychische Gründe sind immer wieder als Ursache für Atemnot auszumachen. Wer zum Beispiel enorm unter Stress steht, kann Schwierigkeiten mit der Atmung bekommen.

Zu den äußeren Umständen werden ebenso Allergien gezählt. So gibt es zum Beispiel Menschen, die auf Hausstaub bzw. Milben sehr empfindlich reagieren. Durch das Einatmen von kontaminierter Luft reagieren mit der Zeit die Bronchien. Den Betroffenen fällt das Atmen deutlich schwerer und teilweise ist dabei sogar ein Pfeifen zu hören oder es wird intensiv gekeucht.

Erkrankungen als Ursache

Neben äußeren Umständen sind auch Erkrankungen als Ursachen für Atemnot auszumachen. Hier ist das Spektrum besonders breit gefächert. So gibt es zum Beispiel zahlreiche Lungenerkrankungen, die Atemnot hervorrufen. Hierzu zählen unter anderem Asthma oder Lungenentzündung. Vor allem bei Infektionskrankheiten müssen Patienten aufpassen: Eine Verschlimmerung der Erkrankung kann die Atemnot intensivieren. Aber auch gesundheitliche Schwierigkeiten, die in den Bereich der Herz-Kreislaufkrankheiten fallen, zeigen sich des Öfteren für Atembeschwerden verantwortlich.

Neben den genannten Erkrankungsbereichen gibt es auch noch einige Sonderfälle. Hierzu zählt zum Beispiel die Schlafapnoe. Die Besonderheit bei ihr besteht darin, dass die betroffenen Personen von ihrer Atemnot häufig nichts mitbekommen. Die Atemnot findet während des Schlafens statt und ist oft so schlimm, dass sich der Körper im Schlaf nicht erholen kann. Infolge fühlt man sich tagsüber erschöpft.

Wir empfehlen folgende Medikamente über unsere Partner-Apotheke Medpex:

Heumann Bonchialtee
Weiterlesen: Diagnose von Atemnot »