Die Behandlung von Blut im Stuhl gilt als sehr vielfältig, was letztlich daran liegt, dass viele und zugleich sehr verschiedene Ursachen existieren. Zumal die Behandlung exakt auf die jeweilige Ursache abgestimmt sein muss, weil sonst mit keiner Besserung zu rechnen ist. Gerade weil die Therapie so zielgerichtet zu sein hat, ist es umso wichtiger, dass im Vorfeld eine sehr präzise Diagnose gestellt wurde.

Stoppen der Blutung

Medikament gegen Blut im StuhlIm Rahmen der Behandlung geht es immer darum, die eigentliche Blutung zu stoppen. Die Stoppung der Blutung ist immens wichtig, damit kein weiteres Blut austritt. Allerdings beschränkt sich die Therapie nicht immer auf dieses Ziel. In Abhängigkeit von der Ursache kann es erforderlich sein, weitere Behandlungen vorzunehmen. Sollte das im Stuhl befindliche Blut auf eine Erkrankung zurückzuführen sein, gilt es die eigentliche Ursache bzw. die Erkrankung zu behandeln.

Leider ist Stuhl im Blut ein Symptom, das sich im Gegensatz zu vielen anderen Symptomen nicht einfach durch die Einnahme von Medikamenten therapieren lässt. Das Problem ist die eigentliche Blutung, die gestoppt werden muss. Teilweise können Medikamente zwar weiterhelfen, doch dies ist längst nicht immer der Fall. Manchmal müssen sogar vergleichsweise schwerwiegende Eingriffe, wie zum Beispiel eine Operation, erfolgen.

Operation

Operiert wird aber nur, wenn die Ursache genau bekannt ist oder die Diagnose mit äußerst hoher Wahrscheinlichkeit zutrifft. Außerdem werden Operationen eingeleitet, wenn sie die letzte lebensrettende Maßnahme verkörpern. Allerdings sind dies Extremfälle. Zumeist gestaltet sich die Therapie für den Patienten wesentlich angenehmer.

Salben, Zäpfchen, Medikamente

So wird zum Beispiel sehr viel mit Salben oder Zäpfchen gearbeitet. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass häufig Hämorrhoiden als Ursache für das Blut gelten, helfen Salben und Zäpfen gut weiter. Teilweise werden auch sehr kleine Operationen vorgenommen, die als ungefährlich gelten. Zudem gibt es vorbeugende Maßnahmen, wie zum Beispiel die gezielte Entfernung der Hämorrhoiden.

Wir empfehlen folgende Medikamente über unsere Partner-Apotheke Medpex:

FOB Check
OMEP AkutPantoprazol Hexal