Kopfschmerzen gelten als der häufigste Grund, weshalb Ärzte aufgesucht werden. So gut wie jeder Mensch hat schon mehrmals im Leben Kopfschmerzen gehabt. Meist handelt es sich dabei um leichte Schmerzen, die keinen bedenklichen medizinischen Hintergrund haben und auch schnell wieder verschwinden.

Bei Kopfschmerzen können eine eigenständige Erkrankung sein oder auch als Symptom und somit als Folge oder Begleiterscheinung einer anderen Erkrankung auftreten. Das Spektrum an Ursachen gilt als ungemein vielfältig. Die moderne Medizin kennt rund 250 verschiedene Ursachen für Kopfschmerzen.

Unterschiedliches Auftreten der Schmerzen

Junge Frau mit KopfschmerzenDie eigentlichen Schmerzen können ganz unterschiedlich auftreten. Da wäre zunächst einmal der Bereich, in welchem Sie auftreten. Je nach Art des Kopfschmerzes ist immer nur ein bestimmter Teil des Kopfes betroffen. Aber auch die eigentliche Art des Schmerzempfindens kann stark variieren. Das Spektrum reicht von dumpfen und zugleich konstanten bis hin zu pochenden Schmerzen im Kopf.

Als besonders häufig verbreitet gelten die so genannten Spannungskopfschmerzen. Sie rühren von einem verspannten Nacken oder Rücken und treten bei den Betroffenen oft regelmäßig auf. Die Schmerzen können sehr intensiv sein, was auch bei der Migräne der Fall ist. Außerdem kennt die Medizin die so genannten Cluster-Kopfschmerzen, die allerdings bei weitem nicht so weit verbreitet sind wie die anderen beiden Arten.

Kopfschmerzen als Begleiterscheinung von Krankheiten

Oft treten Kopfschmerzen in Verbindung mit leichten Erkrankungen auf, wie beispielsweise Erkältung oder Grippe. Zur Linderung des Symptoms werden zumeist Kopfschmerztabletten eingenommen. Im Allgemeinen gilt es als empfehlenswert, sich vor der Einnahme von einem Arzt oder zumindest einem Apotheker beraten zu lassen. Auch wenn die Schmerzen auf Alkohol oder Drogenmissbrauch zurückzuführen sind, helfen leichte Schmerzmittel oft weiter. Auch hier sollte eine Beratung im Vorfeld erfolgen.

Es gibt Umstände und Situationen, welche das Aufkommen von Kopfschmerzen begünstigen. Wer wenig trinkt oder einem immensen Stress ausgesetzt ist, kann schnell betroffen sein. Vorbeugende Maßnahmen wie Stressabbau sowie eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit helfen dabei, das Aufkommen von Kopfschmerzen zu vermeiden.