Ob bei verfärbten Finger- und Fußnägeln eine gezielte Behandlung erforderlich ist, hängt maßgeblich von der jeweiligen Ursache ab. Auf der einen Seite gibt es Ursachen, die in der Tat einer Behandlung bedürfen. Auf der anderen Seite muss nicht immer eine Therapie erfolgen, weil die Ursachen als harmlos gelten und die Verfärbungen wieder von selbst verschwinden werden.

So ist zum Beispiel keine Therapie erforderlich, wenn kleine weiße Flecken auf dem Nagel festzustellen sind. Diese Flecken rühren in der Regel von kleineren Verletzungen und wachsen sich relativ schnell wieder aus. Ganz ähnlich verhält es sich bei großen dunklen Verfärbungen, die ebenfalls von Verletzungen rühren. Im Zweifelsfall sollte man jedoch einen Arzt aufsuchen. Dieser wird nach dem Stellen der Diagnose genau sagen können, ob eine Therapie der Nagelverfärbungen erforderlich ist.

Ursachenforschung für Therapie

Praxis FusspflegeSofern Therapien angegangen werden müssen, sind diese jeweils auf die Ursache abgestimmt. Bei Infektionen und Pilzbefall wird zumeist auf eine medikamentöse Behandlung gesetzt. Antibiotika und Desinfektionsmittel helfen dabei, derartige Erkrankungen in den Griff zu bekommen. Die Medikamente müssen exakt abgestimmt sein und gelten zumeist als verschreibungspflichtig. Die Behandlung solcher Nagelverfärbungen muss daher ärztlich betreut werden.

Medikamente gegen Vergiftungen

Ähnlich verhält es sich bei Vergiftung. Auch hier wird oft auf Medikamente gesetzt. Es gibt spezielle Medikamente, welche das Ausscheiden der Gifte beschleunigen oder die Gifte im Körper neutralisieren. Zur Therapie gehört aber auch die Entfernung der eigentlichen Giftquelle: Es muss sichergestellt sein, dass der Patient mit dem Gift künftig nicht mehr in Berührung kommt.

Sollte eine Nagelverfärbung als Symptom einer Erkrankung auftreten, gilt es die Grunderkrankung gezielt zu behandeln. Wie hier verfahren wird, hängt wiederum von der eigentlichen Erkrankung ab. Zumeist wird mit Arznei therapiert, teilweise können aber auch operative Eingriffe erforderlich sein. Gerade bei einer Erkrankung an Hautkrebs kommt es vor, dass die betroffenen Hautstellen operativ behandelt werden.

Wir empfehlen folgende Medikamente über unsere Partner-Apotheke Medpex:

Venostasin RetardNaloc LösungAnistax